Liebeskummer auf Italienisch

Feline begleitet ihre beste Freundin Chris in den Ferien nach Italien, denn dort lebt Chris’ Vater mit seiner neuen Frau. Dass deren 14-jähriger Sohn Giacomo jetzt jeden Tag mit ihrem Vater zusammen sein darf, wurmt Chris gewaltig. Und als Feline sich dann auch noch in Giacomo verliebt, wird die Freundschaft der beiden Mädchen wieder einmal auf eine harte Probe gestellt ...

Leseprobe:

Ich bewunderte aus dem Augenwinkel, wie Giacomo eine perfekte Gabel Spaghetti zum Mund führte. Zu seinem sehr hübschen Mund, seine Lippen hatten eine perfekt geschwungene Form und waren weder zu dick noch zu dünn, und direkt darunter hatte er ein niedliches Grübchen.
Er guckte mich an.
Ich guckte schnell weg.
Mein Blick blieb an Oma Anna Filomena hängen: Sie hackte ihre Spaghetti mit ihrer Gabel in kleine Abschnitte.
Das war die Lösung!
Ich tat es ihr nach und begann heißhungrig zu essen.
Oma Anna Filomena nickte mir zu. Sie lächelte, als wären wir jetzt Verbündete, und legte dabei ein schief sitzendes Obergebiss frei.
Giacomo lehnte sich zu mir herüber. «Christina ist irgendwie scharf auf mich, habe ich Recht?», flüsterte er.
Mir fielen die Spaghettistückchen von der Gabel. Ich hustete.
Giacomo klopfte mir auf den Rücken. «Nein, nicht scharf, warte ... das Gegenteil von süß ...»
«Sauer!»
Giacomo nickte.
Ich atmete auf. «Chris ist sauer auf alle und alles und auf ihre Mutter und ihren Vater und auf mich auch», flüsterte ich zurück.
Ich war seinem Muttermal-Ohrläppchen jetzt ganz nah.
Ich hielt inne.